Freitag, 23. November 2012

Kulinarische Abenteuer ma(h)l anders: Frankreich

Weiter geht es mit dem Wettbewerb von ab-in-den-Urlaub.de: Heute stehen ungewöhnliche Spezialitäten von Frankreich auf der Speisekarte. Und auf www.ab-in-den-urlaub.de/kocht kann man schon raten, wer wohl das nächste Essduell gewinnt. Wer hierbei richtig liegt, kann einen von vielen Preisen gewinnen. Mehr dazu auf der Webseite.

Hier das neueste Duell in Bild und Ton:



Direkter Link zum Video: http://youtu.be/2CqvT9DjRyw

Dienstag, 20. November 2012

Kulinarische Abenteuer ma(h)l anders: Spanien

Die kulinarischen Abenteuer von ab-in-den-urlaub.de haben begonnen! Doch anders als wie zuletzt berichtet, geht es nicht um die Zubereitung der Speisen, sondern die Mitarbeiter und Führungskräfte müssen die Sachen essen. Der Zuseher kann wöchentlich darauf tippen, wer gewinnt - und selber Preise gewinnen.

Letzte Woche war Spanien dran:



Direkter Link zum Video: http://youtu.be/N-_ji8GnzDA


Der Wettbewerb für die nächste Runde läuft schon. Ihr könnt noch zwei Tage Eure Stimmen abgeben, und zwar hier: http://www.ab-in-den-urlaub.de/kocht

Freitag, 9. November 2012

Kulinarisches Abenteuer ma(h)l anders!

Eigentlich bringt man als Mitteleuropäer immer Länder aus der Ferne ins Spiel, wenn es um ungewöhnliches Essen geht. Doch auch in Europa gibt es Spezialitäten, die manche als mehr als ungewöhnlich bezeichnen würden. Im Restaurant kann man bei Unkenntnis der jeweiligen Sprache dabei ganz schön reinfallen.

Das Urlaubsportal "Ab-in-den-Urlaub.de" veranstaltet nun eine Aktion, bei der diese außergewöhnlichen Speisen auf dem Plan stehen. Dabei kocht und probiert nicht irgendjemand, nein, es sind Mitarbeiter und Führungskräfte von "Ab-in-den-Urlaub.de" selbst. In den kommenden sechs Wochen treten jeweils zwei Mitarbeiter gegeneinander an, die eine solche exotische Speise zubereitet haben und setzen sie ihren Kollegen vor. Über die Aktion wird immer Donnerstags ein Video veröffentlicht.

Angeknüpft an die Aktion gibt es ein Gewinnspiel. Alles, was man zu tun hat, ist darauf zu tippen, welcher Mitarbeiter sich bei den Kollegen mit seinem Gericht durchsetzt. Derzeit läuft die erste Runde, es ist also noch Zeit, einzusteigen. Zu gewinnen gibt es - wie kann es anders sein - Reisegutscheine und anderes rund ums Thema Urlaub und Erholung.

Wenn Sie keine Folge dieses Abenteuers rund ums Essen verpassen wollen, dann abonnieren Sie doch den Newsletter von "Erlebnis Europa", direkt hier.

Mehr über das Gewinnspiel gibt es unter www.ab-in-den-urlaub.de/kocht. "Erlebnis Europa" wird die Aktion in den kommenden Wochen begleiten und auch hier die jeweiligen Videos veröffentlichen. Als "Vorgeschmack" (Pointe nicht beabsichtigt :-)) hier eine kleine Vorschau:



Direkter Link zum Video: http://youtu.be/nWhcuD2Gzl4







Donnerstag, 17. Mai 2012

Neue Blogabteilung eröffnet: Norwegen

Aus Anlass des norwegischen Nationalfeiertags haben wir heute die Abteilung "Erlebnis Norwegen" bei der ErlebnisPostille eröffnet, wenn auch noch mit gewissen Schwierigkeiten. Leider ballt sich beim "Phantastischen Projekt" gerade die Arbeit, so dass wir nur Stück für Stück vorwärtskommen. Aber wir arbeiten dran!

Mittwoch, 9. Mai 2012

Europatag der Europäischen Union

Eigentlich gibt es zwei Europatage, an denen man des geeinten Europas gedenkt: den 5. Mai, hier begeht man die Gründung des Europarats im Jahr 1949 durch die Unterzeichnung der Verträge von London.
Am 9. Mai feiert man den Europatag der Europäischen Union. Am 9. Mai 1950 hatte der damalige französische Außenminister Robert Schumann eine Rede in Paris gehalten, in der er vorschlug, eine europäische Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu gründen. Später wurde dies als die Geburtsstunde der Europäischen Union angesehen.

Wir begehen diesen Tag ebenfalls, denn die Abteilung "Europa" der ErlebnisPostille ist fertig gestellt. Neues aus und über Europa werden wir an dieser Stelle berichten, und natürlich in den entsprechenden Abteilungen.

Dienstag, 8. Mai 2012

Hymne des Vereinten Europas




Titel: "Ode an die Freude"
Melodie: Ludwig van Beethoven
Text: Friedrich Schiller


1
Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elisium,
Wir betreten feuertrunken
Himmlische, dein Heiligthum.

Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng getheilt;
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt.

2
Wem der große Wurf gelungen,
eines Freundes Freund zu seyn;
wer ein holdes Weib errungen,
mische seinen Jubel ein!

Ja – wer auch nur eine Seele
sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wer’s nie gekonnt, der stehle
weinend sich aus diesem Bund!

3
Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elisium,
Wir betreten feuertrunken
Himmlische, dein Heiligthum.

Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng getheilt;
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt.

Montag, 9. April 2012

Europas Zentrum für Walbeobachtungen

Walbeobachtung in Húsavík. Foto: djd/Icelandair
 (djd/pt). Nach Angaben der Umweltschutzorganisation WWF begeistern sich jährlich zehn Millionen Menschen für das "Whale Watching". Die isländische Hafenstadt Húsavik gilt als Zentrum der Walbeobachtung in Europa. Zu den Pionieren der touristischen Expeditionen zählt das Familienunternehmen North Sailing, das in den letzten 16 Jahren über 40.000 Gäste an Bord ihrer traditionellen Holzboote begrüßen konnte.
Während der Saison zwischen April und Oktober werden fast immer Wale gesichtet. In der Regel handelt es sich sogar um Großwale wie Buckel- und Blauwale.
Atemberaubend ist auch die 7-tägige Tour auf dem Holzschoner Hildur zu den Eisbergen im Scoresbysund in Ostgrönland. Die Fahrt durch enge Fjorde und vorbei an steilen Basaltklippen ist ein echtes Erlebnis. Informationen unter www.northsailing.is.

Mehr Informationen zu den Touren, zu Land und Leuten findet man auch in unserem neuen Blog "Erlebnis Island".


Quelle: djd/Icelandair

Freitag, 6. April 2012

Zarengold und Schärengarten - An Bord eines Großseglers kann man die schönsten Städte an der Ostsee erkunden

Die Takelage und die großen Segel des Kreuzfahrers vermitteln traditionelle Seefahrerromantik. Foto: djd / Star Clippers Kreuzfahrten

(djd/pt). Verschiedene Epochen und Kulturen scheinen an der Ostsee bis heute lebendig zu sein: die Pracht des russischen Zarenreichs in St. Petersburg, das rege Handelstreiben in der alten Hansestadt Danzig oder die beschauliche Natur des Schärengartens direkt vor den Toren der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Die verschiedenen Gesichter des "Mare Balticum" lassen sich bei einer Schiffsreise besonders eindrucksvoll erleben.

Die Urlauber lernen jeden Tag eine neue Stadt kennen, ihr schwimmendes Hotel begleitet sie bei dieser Rundreise. Alle Seebären und Seefahrtromantiker haben im Sommer 2012 erstmals die Gelegenheit, die Vielfalt der Ostsee an Bord eines Großseglers der "Star Clippers"-Flotte zu erleben. Unter www.star-clippers.de gibt es alle Termine und Informationen.

Die "Star Flyer", die das klassische Segelerlebnis mit den Vorzügen einer modernen, komfortablen Kreuzfahrt verbindet, steuert damit so weit nördlich wie noch nie in der mehr als 20-jährigen Geschichte der Reederei. Routen zwischen drei und elf Tagen Dauer verbinden dabei so reizvolle Ziele wie Kopenhagen, Hamburg und St. Petersburg. Besonders praktisch: Mit den deutschen Starthäfen entfällt bei vielen Reisen die Anreise mit dem Flugzeug. Zudem besucht die "Star Flyer" die maritimen Höhepunkte der Saison. Dazu zählen der Hamburger Hafengeburtstag, die Kieler Woche und die Hanse Sail in Rostock.



Quelle: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

Mittwoch, 4. April 2012

Natürlich sanft-mobiler Urlaub in Südtirol

Sagenhaftes Südtirol: Am Fuß von Rosengarten und Latemar machen Familien gern Urlaub. Foto: djd / Tourismusverband Rosengarten Latemar
(djd/pt). Zahlreiche Sagen ranken sich um den Karersee mit seinem türkisgrünen Wasser und einen besonderen Zauber haben auch die Almwiesen mit ihrem Kräuterduft und ihrer bunten Blumenpracht. Die vier Gemeinden Deutschnofen, Welschnofen, Tiers und Karneid haben beschlossen, dieses sensible Ökosystem zu schützen. Als Mitglieder der Vereinigung "Alpine Pearls" ermöglichen sie den Besuchern einen sanft-mobilen - autofreien - Zugang zur Natur. Mit der Guestcard Rosengarten-Latemar (35 Euro) können Urlauber in ganz Südtirol uneingeschränkt Bus fahren, neun Aufstiegsanlagen in den Dolomiten benutzen und exklusive Ermäßigungen auf Freizeitangebote der Ferienregion genießen. Unter www.rosengarten-latemar.com oder telefonisch unter 0039-0471-610310 gibt es alle Informationen dazu.



Mehr darüber gibt es auch in unserem Blog "Erlebnis Italien".




Quelle: djd/Tourismusverband Rosengarten Latemar

Dienstag, 3. April 2012

Kurzurlaub mit Kunstgenuss: Mit dem Donaudampfer zu den Gustav-Klimt-Metropolen Wien und Budapest

Eine Tagesschifffahrt mit dem Donaudampfer bringt die Passagiere von Wien über Bratislava bis nach Budapest. Foto: djd / Donau Touristik GmbH
(djd/pt). Städtereisen sind beliebt und besonders die großen, geschichtsträchtigen Metropolen wie Wien oder Budapest haben eine Menge zu erzählen. Es ist die Mischung aus Nostalgie und Moderne, die das besondere Flair ausmacht. So reihen sich in der österreichischen Hauptstadt Kaffeehäuser und Szenelokale aneinander und überall trifft man auf zahlreiche prächtige Bauten aus der Vergangenheit, wie zum Beispiel Staatsoper, Hofburg, Stephansdom und Schloss Belvedere.

Weltgrößte Klimt-Sammlung im Schloss Belvedere

Für Kunstliebhaber lohnt sich ein Besuch des Barockschlosses besonders, denn es beherbergt die weltgrößte Klimt-Sammlung. So können hier unter anderem die legendären Gemälde "Der Kuss" und "Judith" bewundert werden. Auch im Foyer des Wiener Burgtheaters finden sich zahlreiche Werke des Meisters. Gustav Klimt wurde 1862 in Baumgarten bei Wien geboren und studierte später an der Wiener Kunstgewerbeschule. Er gilt als einer der berühmtesten Vertreter des Wiener Jugendstils.

Budapest bietet ebenfalls eine ganze Reihe von Klimt-Werken. In der Staatsoper zum Beispiel oder im Museum der Bildenden Künste, das über eine der bedeutendsten Kunstsammlungen weltweit verfügt. Auch hier, in der zweiten Metropole des ehemaligen Habsburgerreichs, laden zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zur Besichtigung ein, wie die Matthiaskirche oder die Fischerbastei im historischen Burgviertel, das Teil des Weltkulturerbes der Stadt Budapest ist.

Auf der Donau von Wien nach Budapest

Die österreichische und die ungarische Hauptstadt sind nicht nur durch Gustav Klimt miteinander verbunden, sondern auch durch das blaue Band der Donau. Eine schöne Weise, beide Metropolen zu bereisen, ist beispielsweise eine Tagesschifffahrt auf dem Donaudampfer MS Kaiserin Elisabeth II. Das moderne Ausflugsschiff bietet auf drei Decks mit rund 30 Mann Bordpersonal allen Komfort. Unter www.donaureisen.at gibt es nähere Informationen zum Reiseverlauf. Nach Abfahrt in Wien nimmt das Schiff Kurs auf Bratislava. Dort haben die Passagiere 90 Minuten Aufenthalt, bevor es nach Esztergom weitergeht, wo die "Mutter" der ungarischen Kirche - der riesige Dom - bei einem zweistündigen Aufenthalt besichtigt wird. Diese Kathedrale birgt das größte Altarbild der Welt und ist zudem der drittgrößte Kuppelbau Europas.

Den Abschluss der Tagesreise mit dem Donaudampfer bildet eine Fahrt durch das Donauknie - so benannt, weil der Strom in diesem Abschnitt eine fast 90-Grad-Schleife bildet. Diese mehr als 60 Kilometer lange Flusslandschaft wird von den sanften Hügeln des Cserhát- und des Visegráder Berglands geprägt und deshalb auch ungarische Schweiz genannt. Nach diesem eindrucksvollen Teil folgt ein weiterer Höhepunkt auf der Reise: eine Schleifenfahrt durch Budapest. Diese dauert circa 45 Minuten und führt vorbei an den vielen beleuchteten Sehenswürdigkeiten, die sich von den Hügeln aus wie funkelnde Diamanten dem Besucher präsentieren.

Einen solchen Anblick konnte Gustav Klimt mangels der technisch noch nicht so ausgereiften Beleuchtung nicht erleben. Wer weiß, vielleicht wäre dabei ein weiteres seiner Meisterwerke entstanden.

Drei-Tage-Pauschalangebot

Die Reederei Donau Touristik bietet neben der Tagesschifffahrt auch noch zwei Übernachtungen mit Frühstück in Vier-Sterne-Hotels als Pauschale zum Preis ab 229 Euro an.

Donnerstag:
6.45 Uhr ab Wien. Frühstücksbuffet.
Durch den Nationalpark Donauauen nach Bratislava.
9.45 bis 11 Uhr: Stopp zum Stadtrundgang durch das historische Zentrum.
Kapitänsbuffet. Durch einsame Landstriche nach Esztergom.
17.30 bis 19.15 Uhr: Stopp zur Domführung.
Weiterfahrt mit Gulaschbuffet an Bord.
Ab circa 22 Uhr: Schleifenfahrt durch Budapest.
22.30 Uhr an Budapest, Bustransfer ins Hotel.

Freitag:
Nachmittags Stadtrundfahrt (drei Stunden).

Samstag:
Rückfahrt per Bahn wahlweise ab Budapest 13.10 Uhr oder 17.10. Uhr.


Unter www.donaureisen.at gibt es weitere Informationen.



Quelle: djd/Donau Touristik GmbH

Montag, 13. Februar 2012

Der Countdown läuft: Bald startet MS Delphin zur ersten Kreuzfahrt - und Kinder kreuzen kostenlos

PASSAT Kreuzfahrten hat besondere Angebote für Familien mit Kindern. Bild: PASSAT Kreuzfahrten

PASSAT Kreuzfahrten nimmt Kurs auf Familien: für Kinder bis einschließlich 17 Jahren fallen bei Unterbringung mit zwei Vollzahlern in einer Kabine der Kategorie A bis E keine Kosten für die Kreuzfahrt auf der MS Delphin an.
 
Zu den weiteren Vorteilen für Familien mit Kindern gehören neben der überschaubaren Schiffsgröße und der damit verbunden leichten Orientierung auch die deutsche Bordsprache – das Kennenlernen von Gleichaltrigen und Gleichgesinnten ist also unkompliziert. Im Kinderbecken auf dem Bootsdeck direkt neben dem Außenpool fühlen sich Badenixen und Wassermänner wohl. Eltern mit kleinen Frühaufstehern freuen sich über das „Early Bird“ Frühstück – für ältere Jugendliche ist der Mitternachtssnack interessanter. Die Crew und Reiseleitung sorgen während der ganzen Kreuzfahrt für einen persönlichen Service und eine familiäre Atmosphäre auf dem traditionsreichen Kreuzfahrtschiff.

Wohin in den Ferien? Ab aufs Schiff! 

Die erste Route zur Ferienzeit ist zum Beispiel die Eröffnungsreise der MS Delphin mit vielen Extras und Überraschungen vom 3. bis zum 12. April 2012 in den Osterferien. Zehn Tage lang geht es von Venedig „zu den schönsten Stätten Griechenlands“ bis nach Istanbul. Der Preis für Erwachsene beträgt ab 990 Euro pro Person. Zwei Erwachsene mit zwei Kindern zahlen also insgesamt ab 1.980 Euro.

Weitere Ferientermine sind die Kreuzfahrten „Norwegische Fjorde, Lofoten & Nordkap“ vom 4. bis zum 17. Juli oder „Glanzvolle Städte & baltische Landschaften“ rund um die Ostsee vom 14. bis zum 27. August. Beide Reisen starten und enden in Deutschland und sind ab 3.980 Euro für zwei Erwachsene inklusive zwei Kinder buchbar.
Da lacht der Geldbeutel der Eltern: Im Reisepreis einer Kreuzfahrt auf MS Delphin enthalten – und damit auch kostenlos für Kinder – sind bis zu sieben Mahlzeiten täglich inklusive Kapitänsdinner, die Teilnahme an allen Bordveranstaltungen sowie die freie Benutzung der Sport-Einrichtungen. Praktisch für Familien: Wer zu/von den deutschen Häfen in Kiel und Bremerhaven per Bahn an- und abreist, kann Kinder bis 14 Jahre in Begleitung zweier Eltern oder Großeltern kostenlos mitnehmen.

Kindgerecht: Landausflüge & Bordprogramm

Was eine Kreuzfahrt mit MS Delphin für Familien ebenfalls besonders interessant macht, sind spannende Landausflüge und abwechslungsreiche Routen weltweit – und aufgrund der Größe kann das Schiff im Gegensatz zu Ozeanriesen auch kleinere Häfen anlaufen, zum Beispiel Portoferraio/Elba, Portree/Schottland oder das griechische Nauplia. Jeepsafaris, Rundflüge mit dem Hubschrauber oder Touren per Kajak und Katamaran faszinieren kleine und große Entdecker. Schnorcheln, Baden und Strandvergnügen dürfen im Programm natürlich nicht fehlen. Auch bei den Ausflugspreisen gibt es für Kinder von Land zu Land unterschiedliche Ermäßigungen.

Beispielsweise auf der Ostseekreuzfahrt erwartet Familien neben exotischen Fischen und Seelöwen im Delphinarium von Klaipeda unter anderem eine Aktiv-Radtour durch Estlands Hauptstadt Tallinn mit der Residenz des estnischen Präsidenten, dem Olympischen Dorf sowie den Ruinen des Brigittenklosters in Pirita. In St. Petersburg angekommen, beeindrucken im Zoologischen Museum Skelette von riesigen Dinosauriern, Mammuts und Walen. Wer einen Blick in die Zeit der Romanows werfen möchte, kann die Sommerresidenz von Peter I. mit ihren zehn Schlössern besuchen – auch als „russisches Versailles“ bezeichnet. Beim Rundgang durch den Park wird für Kinder der Schwerpunkt auf den Besuch der „Scherzfontänen“ gelegt, die auf Geheiß Peters des Großen zur Belustigung der Gäste geschaffen wurden. Seitdem erfreuen zum Beispiel die „Bänke“ (Wenn sich ein Besucher auf die Bank setzt, beginnt plötzlich Wasser aus den Rohren zu fließen und er ist gefangen) oder der „Schirm“ (Wer den Schirm verlassen will, riskiert eine Dusche) die großen und kleinen Besucher.

Zurück an Bord sorgt das abendliche Showprogramm für Unterhaltung bei Groß und Klein: Kinder amüsieren sich bei Kinderdisko, Sketchabenden oder bei Comedy-Entertainment – Erwachsene schwingen das Tanzbein, lauschen der Pianomusik und genießen unterm Sternenhimmel Cocktails an Deck.


Quelle: PASSAT Kreuzfahrten

Freitag, 10. Februar 2012

Feiertage in Europa 2012: Andere Länder, andere Sitten

ADAC: Gut vorbereitet in den Urlaub starten

Wer im Urlaub nicht unerwartet vor geschlossenen Geschäften, Banken und Supermärkten stehen möchte, sollte die Feiertage seines Urlaubslandes kennen. Deshalb hat der ADAC eine Liste aller Feiertage der ersten Jahreshälfte in den wichtigsten Reiseländern Europas erstellt. Aufgezählt werden nur die Termine, die von den Feiertagen in Deutschland abweichen und nicht auf einen Sonntag fallen:
  • Dänemark: 5. April, 4. Mai, 5. Juni 
  • Frankreich: 8. Mai 
  • Griechenland: 27. Februar, 13. und 16. April, 4. Juni 
  • Großbritannien: 17. März (Nordirland), 7. Mai, 4. Juni (außer in Schottland) und 5. Juni 
  • Irland: 7. März, 7. Mai, 4. Juni 
  • Italien: 25. April, 2. Juni 
  • Kroatien: 7., 22. und 25. Juni 
  • Niederlande: 30. April, 5. Mai 
  • Norwegen: 5. April 
  • Österreich: 7. Juni 
  • Polen: 3. Mai, 7. Juni 
  • Portugal: 21. Februar, 25. April, 7. Juni 
  • Schweden: 6. und 23. Juni 
  • Schweiz: 19. März u. 7. Juni (nicht in allen Kantonen) 
  • Slowakei: 8. Mai, 
  • Slowenien: 8. Februar, 27. April, 2. Mai, 25. Juni 
  • Spanien: 19. März (regional), 5. April 
  • Tschechien: 8. Mai 
  • Türkei: 23. April, 19. Mai 
  • Ungarn: 15. März 

Umgekehrt kann man aber auch in vielen Ländern während der deutschen Feiertage einkaufen. Beispielsweise ist der Karfreitag in Frankreich, Italien, Kroatien, Österreich, Polen, Slowenien, Tschechien, der Türkei und Ungarn ein normaler Werktag.

Alle die gut vorbereitet in den Urlaub starten wollen, finden länderspezifische Besonderheiten auch im Internet unter www.adac.de/reise_freizeit.

Quelle: ADAC

Montag, 6. Februar 2012

PASSAT Kreuzfahrten stellt neuen Katalog für MS Delphin vor

MS Delphin startet mit voller Fahrt ins neue Jahr: Am 3. April 2012 sticht das traditionsreiche Kreuzfahrtschiff wieder in See. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Zum Jahresbeginn präsentiert PASSAT Kreuzfahrten seinen druckfrischen Katalog für die Saison April 2012 bis Mai 2013, dessen Veröffentlichung die Kreuzfahrtreederei mit Jokerpreisen und Ermäßigungen bis zu 400 Euro feiert. Außerdem sind Kombi-Rabatte, Hochzeits- und Geburtstags-Specials sowie attraktive Angebote für Einzelkabinen buchbar. Der Clou für Familien: Kinder bis 17 Jahren reisen in einer Kabine mit zwei Vollzahlern kostenlos.
 
Der neue Katalog von PASSAT Kreuzfahrten.
Besonders attraktive Preise gelten für die ersten Routen im April 2012, die in der Osterwoche „Zu den schönsten Stätten Griechenlands“, dann in den „Frühling zwischen Schwarzem Meer & Mittelmeer“ und anschließend „Rund um Westeuropa“ führen. Die erste zehntägige Kreuzfahrt von Venedig nach Istanbul ist zum Jokerpreis bereits ab 990 Euro pro Person in der Doppelkabine mit Vollpension buchbar. 15 Tage im Anschluss von Istanbul nach Barcelona kosten ab 1.290 Euro pro Person. Vom 26. April bis zum 4. Mai kreuzt MS Delphin von Barcelona nach Hamburg ab 790 Euro pro Person.

Wer das Schiff erst einmal kennenlernen will, bucht eine der beiden maritimen Party-Nächte im Mai 2012. Im Preis ab 170 Euro pro Person in der Doppelkabine ist eine Übernachtung an Bord, Vollpension, großes Showprogramm sowie das festliche Galadinner enthalten. Zwei Termine stehen zur Auswahl: 4. bis 5. Mai ab/bis Hamburg und 5. bis 6. Mai von Hamburg durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel.

Anschließend nimmt MS Delphin Kurs in die Ostsee, zu Norwegens Fjorden, nach Spitzbergen und den Kanaren. Neben solchen Klassikern werden aber auch Westafrika, die Azoren, Kap Verde, Marokko und Algerien angelaufen. Im Winter fährt das Schiff nach Südamerika, durch den Panama-Kanal und in die Karibik. Auch entlegene Regionen werden aus nächster Nähe erkundet: Dank der angenehmen Größe des Schiffes und der bordeigenen Zodiacs stehen drei Kreuzfahrten in den antarktischen Sommer im Januar/Februar 2013 sowie zwei Reisen an Grönlands Küsten auf dem Programm.

„Für die ersten drei Reisen haben wir uns einige Highlights und Überraschungen für unsere Kunden ausgedacht – zum Kennenlernen für neue Gäste genauso wie für unsere Stammgäste, die ein Wiedersehen mit MS Delphin feiern möchten. Wir von PASSAT Kreuzfahrten sind überglücklich, dieses auf dem deutschen Markt bekannte, traditionsreiche Schiff wieder in Fahrt zu bringen“, sagt Andreas Hey, Geschäftsführer von PASSAT Kreuzfahrten. „Neben einigen Neuerungen wird die Delphin damit überzeugen, was sie in der Vergangenheit zu einem der beliebtesten Kreuzfahrtschiffe im deutschen Markt gemacht hat: erstklassige Küche, deutsche Bordsprache, herzliche Gastfreundschaft, eine Tischzeit und ausgefeilte Routen mit maximalen Liegezeiten."

Wer sich schon jetzt auf eine Fahrt mit MS Delphin einstimmen möchte, kann das Schiff bereits am 4. Januar wiedersehen – im Fernsehen: ARD und ORF strahlen um 20.15 Uhr die Romanverfilmung „Die lange Welle hinterm Kiel“ von Pavel Kohout aus, die mit Mario Adorf und Veronica Ferres auf MS Delphin im Herbst 2010 gedreht wurde.

Der 90-seitige Katalog für die Saison 2012/13 ist im Reisebüro erhältlich. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten und weitere Informationen finden Interessierte auch online auf www.passatkreuzfahrten.de.


Quelle: PASSAT Kreuzfahrten

Montag, 30. Januar 2012

Comeback einer deutschen Kreuzfahrtlegende: Leinen los für MS Delphin im Frühjahr 2012

Die beliebte MS Delphin ist wieder da: Ab 3. April 2012 sticht das traditionsreiche Kreuzfahrtschiff in Venedig wieder in See. Die ersten Routen führen nach Istanbul, ins Schwarze Meer und nach Westeuropa.
Nachdem das Schiff über ein Jahr lang in Venedig im Hafen lag, hat es am Mittwoch, den 7. Dezember 2011 Kurs auf die Werft Viktor Lenac im kroatischen Rijeka genommen. Dort wird die Delphin bis Ende März 2012 wieder in besten Zustand gebracht, so dass es dann im April heißt „Leinen los“.

Die MS DELPHIN, das Flaggschiff von PASSAT Kreuzfahrten. Bild: PASSAT Kreuzfahrten

Möglich wurde dies durch einen indischen Investor, der das Kreuzfahrtschiff kaufte: der schiffsbegeisterte Unternehmer Pradeep Agrawal aus Neu Delhi traf im Sommer 2011 auf Andreas Hey und Klaus Ebner, die früher im Unternehmen des ehemaligen Schiffsbetreibers tätig waren und das Kreuzfahrtschiff MS Delphin in eine positive Zukunft steuern wollten. Gemeinsam mit dem indischen Partner wurde ein tragfähiges Konzept entwickelt und der Veranstalter PASSAT Kreuzfahrten GmbH gegründet. Namensgeber ist der beständige, zuverlässige Passatwind, der Segler und Entdecker mühelos in die Neue Welt bringt.

„Darauf haben alle gewartet – MS Delphin geht wieder auf große Fahrt! Das Comeback des beliebten Schiffes erinnert an ein modernes Märchen, das mit Hilfe unseres indischen Geschäftspartners Wirklichkeit werden konnte“, sagt Andreas Hey, der zusammen mit Yogesh Gupta Geschäftsführer der neu gegründeten PASSAT Kreuzfahrten GmbH ist. „Wir sind vom Erfolg des neuen Veranstalters im deutschen Markt überzeugt, denn wir konnten viele Mitarbeiter der ehemaligen Schiffscrew und des Teams an Land für das neue Unternehmen begeistern: Sie sind es, die mit ihrer Herzlichkeit, Leidenschaft und Know-how dafür sorgen, dass die klassisch schöne MS Delphin mit ihrer persönlichen Atmosphäre wieder unvergessliche Kreuzfahrttage zu Wasser und erlebnisreiche Eindrücke an Land garantiert.“

An Bord wird neben einigen Neuerungen alles so sein, wie es die vielen Stammkunden und Kreuzfahrtfreunde lieben: Eine erstklassige Küche, deutsche Bordsprache, persönlicher Service, eine Tischzeit und ausgefeilte Routen mit maximalen Liegezeiten haben die MS Delphin zu einem der beliebtesten Kreuzfahrtschiffe im deutschen Markt gemacht. Damit steht das Drei-Sterne-Plus-Schiff mit Charme auch zukünftig für Kreuzfahrttradition der alten Schule.

Neben Klassikern wie der Ostsee, Norwegens Fjorden und den Kanaren wird die MS Delphin auch Afrika, die Azoren, Marokko und Algerien anlaufen. Im Winter nimmt das Schiff Kurs auf Südamerika, den Panama-Kanal und die Karibik. Die Highlights des Fahrplans sind zweifelsohne drei Kreuzfahrten im Januar und Februar 2013 in den antarktischen Sommer sowie zwei Reisen an Grönlands Küsten. Dank ihrer angenehmen Größe und der bordeigenen Zodiacs können Passagiere auch diese entlegenen Regionen aus nächster Nähe entdecken.

Frühzeitiges Buchen wird von PASSAT Kreuzfahrten mit sogenannten Joker-Preisen honoriert, die Ermäßigungen bis zu 400 Euro pro Person gewähren. Außerdem sind Kombi-Rabatte, Hochzeits- und Geburtstags-Specials sowie attraktive Angebote für Einzelkabinen buchbar.
Die Grundprovision für Reisebüros beträgt zehn Prozent.

Weitere Auskünfte und Informationen gibt es direkt bei PASSAT Kreuzfahrten unter Tel: 069-80907880 oder unter www.passatkreuzfahrten.de. Die Schiffsreisen auf der MS Delphin sind ab sofort in deutschen Reisebüros oder direkt bei PASSAT Kreuzfahrten buchbar.

Fakten über das Schiff

Name: MS Delphin
Reederei und Veranstalter: PASSAT Kreuzfahrten GmbH, Hamburg
Baujahr: 1975, umgebaut 1993 und 2009, letzte Überholung 2011
Länge: 157 m
Breite: 21,8 m
Tiefgang: 6,2 m
Geschwindigkeit: max. 21 kn
Kabinen: 237 (130 außen, 107 innen)
Passagierzahl: maximal 470
Passagierdecks: 7
Besatzung: 230



Quelle: PASSAT Kreuzfahrten 

Freitag, 13. Januar 2012

Es fügt sich

Detail um Detail fügt sich zusammen zur neuen "ErlebnisPostille". Es ist zwar Freitag, der 13., aber wir sind hier ziemlich weit gekommen. Nun ja, man kann ja die "13" auch als Glücksnummer sehen. Insofern hoffen wir, dass es hier gut und erfolgreich weitergehen wird.

Bald gibt es mehr!

Freitag, 6. Januar 2012

Und so beginnt es...

Besondere Daten scheinen Menschen wichtig zu sein. Der 6. Januar beispielsweise, der in Deutschland ein Feiertag ist. Die ErlebnisPostille hat gestern den 1.000 Beitrag veröffentlicht und angekündigt, dass an dem Projekt große Umbauten ins Rollen kommen. Den Startpunkt wollen wir an diesem besonderen Tag setzen und heute das Blog "Erlebnis Europa" ins Rollen bringen.

Vorläufig ist hier noch nicht sehr viel, aber wir arbeiten dran – versprochen! Mehr über das Projekt gibt es zu lesen, wenn es mehr zu berichten gibt. Irgendwie logisch, oder?
:-)